icon_strategy.png
icon_uI.png
icon_development.png
icon_services.png
 

Strategie - Die Basis einer erfolgreichen Lösung.

 

 

Sie wird oft unterschätzt und in den Hintergrund gestellt. Aber: Eine gut durchdachte Strategie ist der Grundstein einer erfolgreichen digitalen Lösung.

Viele Apps haben alles: Sie sind user-freundlich, leisten eine starke Performance und sind UI-technisch top gestaltet und aufgebaut - aber werden trotzdem kaum genutzt. Doch wie kann so etwas passieren? Eine gute App ist doch eine gute App.

 

Falsch. Der Erfolg einer mobile App hängt längst nicht mehr nur mit dem entwickelten Endprodukt zusammen. Er ergibt sich aus diversen Faktoren, von denen die strategischen Punkte immer schwerer wiegen.

 

Was bringt Ihnen eine top funktionierende App, wenn der Markt bereits gesättigt ist und die Endkunden keinen Bedarf mehr sehen? Oder Ihre Mitarbeiter Ihre App nicht akzeptieren und dementsprechend nicht nutzen?

Wir analysieren Ihre Idee, den Markt und Ihre Zielgruppe und beraten Sie zu passenden und sinnvollen Möglichkeiten.

 

User-Experience - Einfach und übersichtlich.

Apps müssen längst nicht mehr einfach nur Ihren Zweck erfüllen. User erwarten ein schlichtes und leicht zu bedienendes Design - aber dennoch optisch ansprechend.

Die eigentliche Funktion einer App rutscht immer weiter in den Hintergrund. Während vor ein paar Jahren die Funktionen noch das Ein und Alles waren, ist heute das "Drum-herum" genau so wichtig wie der eigentliche Zweck. Ein Nutzer erwartet von einer App nicht nur, dass sie funktioniert. Sie muss ansprechend, schlicht und einfach zu Bedienen sein.

Durch regelmäßige Umfragen, Feedback und Datenerhebung wissen wir, was mobile Endnutzer wollen und wie Ihre App dem gerecht werden kann.

 

App-Entwicklung - Nativ oder Cross-Plattform?

Aus den meisten App-Entwicklungs-Kreisen hört man immer wieder, dass native Entwicklung schlussendlich immer die beste Option ist. Aber was ist native Entwicklung überhaupt?

Native Entwicklung bedeutet, direkt mit den jeweiligen OS-Frameworks zu arbeiten und somit jeweils eine eigene App für Android und iOS direkt auf Basis derer Betriebsysteme zu entwicklen. Als Vorteil wird immer wieder genannt, dass man so 100% aus den jeweiligen Plattformen herausholen kann und auch auf unterschiedliche Performance- und UI-Themen individueller eingehen kann. Der Nachteil, dass man beide Apps jeweils für sich entwickeln muss, was dementsprechend einen hohen Zeitaufwand fordert und sich finanziell natürlich bemerkbar macht, wird oft nicht all zu publik gemacht.

Aber was kann man sonst machen? Eine weitaus bessere Alternative bietet die Crossplattform Entwicklung mit dem Framework Flutter. Hiermit lassen sich Apps ein mal entwicklen und werden anschließend in native Apps konvertiert. Sie merken also keinen Unterschied zu "tatsächlich nativ" entwickelten Apps.

Der extreme Vorteil hierbei ist jedoch, dass man nur ein mal entwickelt - und trotzdem beide oder gegebenenfalls sogar alle drei Plattformen abgedeckt hat.

 

Der immer wieder als Nachteil aufgelistete Punkt, dass sich komplexere Funktionen nicht von Crossplattform Frameworks abdecken lassen, ist längst nicht mehr zeitgemäß. Crossplatform bietet Ihnen exakt das, was Ihnen native Android- und iOS Entwicklung auch bietet - eine optimale Software nach Ihren Vorstellungen. 

 

Testing & Services - Vertrieb und Instandhaltung Ihres Produkts.

Ist Ihre App fertig entwickelt, ist natürlich längst noch nicht Schluss. Wie testen Sie die App intern? Wie verteilen Sie Ihr Produkt an Ihre Zielgruppe? Wie liefern Sie Updates aus? Wir begleiten Sie und Zeigen Ihnen ihre Optionen auf. 

Generell gibt verschiedene Möglichkeiten, Apps intern zu testen. Gängige Methoden sind die Distributions-Tools der jeweiligen Stores sowie Google Firebase. Mit Firebase können Sie zusätzlich Nutzer- und Crashdaten Ihrer App sammeln und so gezielt Probleme auswerten und Nutzerverhalten analysieren.

Hat Ihre App den internen Test dann erfolgreich durchlaufen, gibt es verschiedene Optionen, sie an Ihre Zielgruppe zu verteilen. Die wohl bekannteste und gängigste Methode ist direkt über die plattformspezifischen Stores oder über interne Distributionstools. Aber wie sollte ein Store-Eintrag aussehen? Und wie erstellen Sie überhaupt ein Entwickler-Konto?

 

Wir begleiten Sie durch den gesamten Test- und Release-Prozess und zeigen Ihnen Ihre Möglichkeiten zur Distribution, Nutzer- und Crashanalyse auf Sie zugeschnitten auf.